KHD bei Boxmark

Großangelegte Übung des Katastrophenhilfsdienstes der Feuerwehren

Wehrversammlung 2017

Wehrversammlung 2017

Kommandanten-Prüfung

Am Montag, dem 17. Oktober 2016, hat OLM d.F. Wolfgang Kotzbeck von der Betriebsfeuerwehr hat die Kommandanten-Prüfung erfolgreich abgeschlossen.
20 Kameraden haben in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark in Lebring, die höchste Ausbildung im Feuerwehrwesen erfolgreich abgeschlossen und damit die Berechtung zum Führen einer Feuerwehr erworben.

 kommpr 8  kommpr 10

Die Kommandantenprüfung zählt neben dem Feuerwehr- Leistungsabzeichen in Gold, zu den schwierigsten Einzelprüfungen im steirischen Feuerwehrwesen.
21 Feuerwehrkameraden stellten sich nach der Vorbereitungszeit der Onlineprüfung. Bei der Online-Prüfung legt jeder Lehrgangsteilnehmer seine theoretische Prüfung an einem PC nach dem Zufallsprinzip zusammengestellt bzw. angezeigt ab. Die 100 Fragen entstammen einer umfassenden Fragensammlung der Lehrinhalte des Kommandantenlehrgangs.
Aufgeteilt auf vier Gruppen wurde anschließend die mündliche Prüfung von einer Kommission abgenommen, welche sich aus Oberbrandrat Gerhard Samt, Landesfeuerwehrinspektor BFR Michael Miggitsch, BR d. LFV Dipl. Ing. (FH) Gerhard Grain, ABI d.LFV Ing. Josef Plank und Brandrat d. F. Dipl. Ing. Herbert Hasenbichler von der Landesstelle für Brandverhütung zusammensetzte. Für die Organisation und Kursbetreuung der Prüfung zeichnete BI d.LFV Ing. Stephan Semler verantwortlich.
Prüfungsvorsitzender Oberbrandrat Gerhard Sampt überbrachte bei der Ergebnisbekanntgabe die Grüße von Feuerwehrpräsident Albert Kern, dankte einerseits der Prüfungskommission für die faire Beurteilung und andererseits den Prüfungsteilnehmern für die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen.

 kommpr 9  kommpr 5
Feuerwehren sind zu Gast

Feuerwehren sind zu Gast

Durch die Initiative von HFM Curman Franc, kam es am Samstag dem 19 November zu einem Treffen der Slowenischen Feuerwehren aus dem Abschnitt GZ Rogasóvci und der Betriebsfeuerwehr Boxmark.

CSA Slowenien 1

Es wurde die Taktische und Logistische Vorgehensweise bei einem Schadstoffeinsatz erklärt und auch gezeigt.So ist bei einem Schadstoffeinsatz in Slowenien der Anfahrtsweg von einer Feuerwehr welche die Gerätschaft und die dazu ausgebildeten KameradenInnen hat mindestens 60 Kilometer lang. Eine minimalistische Ausrüstung wie Säurefeste Stiefel und Handschuhe, welches bei uns als Standard anzusehen ist, ist bei einer Ortsfeuerwehr nicht vorhanden.
Seitens der Betriebsfeuerwehr Boxmark wurde der Aufbau und Notwendigkeit einer Deko-Strasse erklärt und unter der Mithilfe der Slowenischen KameradenInnen auch aufgebaut.

 CSA Slowenien 3  CSA Slowenien 6  CSA Slowenien 4

Drei Personen wurden, in einen CSA-Anzug der Schutzstufe 3 und eine „freiwillig gemeldete“ Kameradin in einen Anzug der Schutzstufe 2 angezogen. Es wurde der Ablauf erklärt und im „trockenen“ auch durchgeführt. Als Luftversorgung diente der BtF eigene Lufttrolley. Ein besonderer Dank gilt der Freiweilligen Feuerwehr Bad Gleichenberg welche das Gefährliche Stoffe Fahrzeug vorstellten und ihren Einsatzbereich erklärten.
Nach der Meldung „Marschbereit“ fand noch ein kulinarischer Meinungsaustausch in der Betriebseigenen Kantine statt, wo bereits neue Projekte geplant wurden.

 CSA Slowenien 2  CSA Slowenien 8  CSA Slowenien 10

Übung mit FF-Feldbach

Die jährliche Gemeinschaftsübung mit der Freiwilligen Feuerwehr Feldbach hatte diesmal das Ziel, Leistungsgrenzen und Möglichkeiten der Wasserversorung im Firmengelände zu erkennen. Die fiktive Annahme eines Lagerhallenbrandes wurde mit dem Einsatz der Wasserwerfer vom HLF 2 Boxmark und dem TLF 4000/200 der FF Feldbach bekämpft. Die Zubringleitung zum HLF 2 Boxmark wurde über das Firmeninterne Hydrantennetz hergestellt.

 uebung btf fb 16  uebung btf fb 29

Die Wasserversorgung des TLF wurde über eine TS vom Hydranten- Raabradweg hergestellt. Eine zusätzliche Aufgabe bekam die FF Feldbach gestellt. Basierend auf der Annahme das es einen gesamten Stromausfall gibt und die Wasserversorgung der Hydranten am Raabradweg durch die Firmeninterne Pumpe an der Raab nicht gesichert ist, wurde mittels dem Stromanhänger 100 kVA des BFV FB die Pumpe fremdgespeist. 

uebung btf fb 23

Wenn wir nun einen Kräftevergleich anstellen würden zwischen dem Wasserwerfer von Boxmark und Feldbach so gab es bei dieser Übung einen eindeutigen Sieger..... Nämlich der "Wasserwerfer" des Himmels.

uebung btf fb 12

Pünktlich zu Übungsbeginn zeigte Petrus uns was er kann, mit großer Mühe erkannte man den Wasserstrahl der Werfer.


Als Übungsleiter fungierten OLM d. F. Wolfgang Kotzbeck und BM Michael Friedberger.

 uebung btf fb 19  uebung btf fb 5

 

 

 

Publish modules to the "offcanvs" position.