Sie sind hier

Abschnittsfunkübung bei Boxmark

Textkörper: 

Am 09 Juni 2011 fand die monatliche Abschnittsfunkübung bei der Betriebsfeuerwehr Boxmark statt. 72 Personen nahmen, trotz der Parallel laufenden Aufräumungsarbeiten nach dem Unwetter in Gnas, teil. Die Übungsleitung bereitete folgende Stationen vor:

 

Station 1, Fragen und taktische Zeichen:

Am Mitarbeiterparkplatz mussten die einzelnen Feuerwehren 4 taktische Zeichen benennen können, des weiteren mussten sie per Funk eine Frage an eine weitere Feuerwehr stellen und die Richtigkeit überprüfen.

 

Station 2, Einsatzsofortmeldung:

Im 2 OG des Sozialgebäudes wurde für jede Feuerwehr ein Einsatzszenario vorbereitet, auf Grund der Beispiele mussten die Feuerwehren eine Einsatzsofortmeldung an „Florian Steiermark“ über Funk (70 cm Funk) absetzen, Inhalt der Beispiele waren die Alarmstichwörter und Alarmstufen der BtF Boxmark.

 

 

Station 3, Lagezettel:

Im Schulungsraum des Forschungs- und Entwicklungszentrum mussten die Feuererwehren an Hand der Alarmobjektpläne der BtF Boxmark ihren Einsatzbefehl und Aufstellungsort herauslesen und ihn auf einen Lagezettel übertragen. Gemeinsam mit einem Mitglied der BtF Boxmark wurde eine Lageskizze erstellt

 

Station 4, Gefahrennummer:

Im Bereich Tanklager und Kommandoraum wurde den Teilnehmern eine Stoffnummer gezeigt, diese Stoffnummer mussten sie über Funk (Pagerfrequenz)  bei „Florian Steiermark“ abfragen, zur besseren Verständlichkeit wurde der Name laut Buchstabiertafel bei der Wiederholung buchstabiert.

 

Das Ziel dieser Übung war es die Funkkenntnisse zu festigen und die Kameradinnen und Kameraden auf die neuen Alarmstichwörter, Alarmstufen und auf den Rufnamen „Florian Steiermark“ zu sensibilisieren.

ABI Reinprecht bedankte sich bei der Schlussbesprechung für die Teilnahme hob die Wichtigkeit der Zusammenarbeit in den Vordergrund. Bei der anschließenden Jause gab es eine kleine Premiere, ...  es gab ausschließlich Alkoholfreie Getränke… diese Vorbildfunktion für die Jugend wurde großartig aufgenommen.

 

Weitere Bilder zur Übung gibt es in unserer Gallery